Portugals Castelo de Sao Jorge

Sehenswürdigkeiten in PortugalDas Castelo de São Jorge ist eine von vielen Europäischen Sehenswürdigkeiten in Portugals Hauptstadt Lissabon. Die Festungsanlage und Burgruine auf dem Stadthügel erbauten die Mauren, verloren sie aber im Jahr 1147 an Alfons den Eroberer, der sie anschließend als Königsburg nutzte. Dieser ehrwürdige Ort trägt Spuren aus den Zeiten der Römer und Westgoten. Eine bedeutende Urkundensammlung wurde beim großen Erdbeben von Lissabon im Burgturm zu großen Teilen zerstört. Das Areal ist knapp 6.000 qm groß, umschließt Türme, Burggraben, Türme und mit Plätzen, die heute auch Einheimischen zum Boule-Spielen oder Bücherlesen einladen. Besonders schön ist der Blick von der Aussichtsplattform auf Lissabon und den Tejo. Es ist aber auch möglich, die Türme des Castelo de São Jorge hinaufzusteigen oder auf dem Wall entlang zu schlendern, um so die Sicht und die überall spürbare Geschichte aufzusaugen.

Eine besondere Aufmerksamkeit sollte der Besucher dem Spitzbogen-Haus Casa Ogival zukommen lassen. Und zwar nicht nur wegen der imposanten Verzierungen, sondern weil dieses früher auch als Gefängnis diente. Auch die Ausgrabungsstätte sowie die Ruinen, die aus dem 7. Jahrhundert stammen, sind sehr interessant und gewähren auch die Möglichkeit, durch ein Sehrohr „um die Ecke“ zu schauen.

Mit etwas Glück findet auch während Ihres Besuchs eine Veranstaltung auf der Castelo de São Jorge statt, was dann natürlich die Atmosphäre zusätzlich untermalt.

Schreibe einen Kommentar