Das Rotlichtviertel in Amsterdam

Vielleicht keine klassische Sehenswürdigkeit, dafür eine der ganz besonderen Art: das Rotlichtviertel von Amsterdam.

Vorweg noch so viel: Das Rotlichtviertel zieht auch „ganz normale“ Menschen an! Denn im Amsterdamer Szeneviertel gibt es mehr, als nur „Rotlichtkaschemmen“ – nämlich alte Bars und Treffpunkte, in denen sich alle erdenklichen Personen aus allen erdenklichen Gesellschaftsschichten versammeln und den Tag oder Abend genießen. Hier sind die besten und individuellsten Geschäfte und Boutiquen vertreten.

Wer nicht im Rotlichtviertel Amsterdams war, der hat die Stadt nicht wirklich gesehen. Ja, hier wird auch öffentlich Sex als Ware angeboten – aber das ist eben auch Amsterdam!

Es liegt zwischen Dam, Nieuwmarkt und Centraal Station und lockt viele Touristen an, was auch die Taschendiebe wissen. Nirgends kommt der Besucher so relaxt an die Schaufenster, in denen sich Frauen aller Nationalitäten und nahezu jeden Alters feilbieten, heran. Zeit und Gelegenheit herausfinden, wo die eigene Scham zu erröten beginnt. Keine Sorge, Sie sind hier zwischen fotografierenden Japanern in bester Gesellschaft.

Wichtige Tipps:

Die Schaufenster und die Mädchen dürfen hier nicht in den Fenstern fotografiert werden – halten Sie sich besser daran. Passen Sie außerdem unbedingt auf Ihre Wertsachen auf. Ansonsten, entspannen Sie sich: Sie sind in Holland, da ist Spießigkeit fehl am Platze.

Schreibe einen Kommentar